Full-stack Software-Entwickler/in, Schwerpunkt Web-Visualisierung

Helmholtz-Center Potsdam - GFZ German Research Centre for Geosciences - GFZ - Helmholtz Association

Potsdam, Germany

Area of research:

IT - Computing


Job description:

Das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ) ist das nationale Forschungszentrum für Geowissenschaften in Deutschland. Mit rund 1260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (inklusive Gästen) betreibt das GFZ interdisziplinäre Forschung zum „System Erde“ sowie zum Einfluss des Menschen auf den Planeten. Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft ist es Teil der größten deutschen Wissenschaftsorganisation. Für das "ID2 eScience-Zentrum" suchen wir eine/n

Kennziffer 1964

Mit der voranschreitenden Digitalisierung steigt die Zahl der Software-Lösungen, die bei der wissenschaftlichen Arbeit am GFZ und seinen nationalen und internationalen Forschungsprojekten entwickelt wird. Daher suchen wir eine/n Full-Stack Software-Entwickler/in, die/der unsere Wissenschaftler/innen am GFZ bei der Visualisierung, z.B. von Forschungsdaten und Forschungsergebnissen, unter Nutzung aktueller Web-Technologien unterstützt.Im Kontext der Web-Visualisierung sollen auch neue Methoden mit Wissenschaftler/innen entwickelt werden, um z.B. Daten aus atmosphärischer, ozeanischer und terrestrischer Forschung zusammenzuführen. Hierfür sollen schnell wachsende, multi-parametrische Daten über unterschiedliche Wissenschaftsdisziplinen hinweg integriert und verarbeitet werden, um diese visuell zu explorieren oder mittels künstlicher Intelligenz zu erkunden und zu analysieren, damit Zusammenhänge besser verstanden und interpretiert werden können.Auch die Weiterentwicklung und Bereitstellung GFZ-interner Plattformen und Tools für das Datenmanagement und die geowissenschaftliche Softwareentwicklung sind Teil des Aufgabenfeldes. In diesem Zusammenhang soll auch in Projekten wie EPOS (European Plate Observing System), TERENO-NO (TERrestrial Environmental Observatories - Nordostdeutsches Tiefland) und MOSES (Modular Observation Solutions for Earth Systems) mitgearbeitet sowie die Integration von Visualisierungs-Komponenten in verschiedenen Systemen vorangebracht werden.

Das erwartet Sie:

  • Entwicklung von Softwaresystemen, vor allem dynamischen Webanwendungen, dazu gehören u.a.
    • Entwurf und Implementierung von Single-Page Anwendungen inkl. dynamischer Visualisierung
    • Entwurf von Schnittstellen und Implementierung und Integration von Webdiensten
    • Integration von Daten und Softwarelösungen beteiligter wissenschaftlicher Sektionen des GFZ

  • Unterstützung von Wissenschaftlern, z.B. bei der softwaregestützten Verarbeitung von geowissenschaftlichen Forschungsdaten
  • Mitwirkung in agilen Softwareentwicklungsprozessen

Das bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Geoinformatik oder eines vergleichbaren Studienganges mit praktischer Erfahrung in Softwareentwicklungsprojekten
  • 3+ Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung
  • Fähigkeit zur eigenständigen Entwicklung und Umsetzung von Visualisierungslösungen mit Methoden des Software Engineerings
  • mathematisch-/ingenieurwissenschaftliches Verständnis
  • fortgeschrittene Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Sie besitzen Erfahrungen:

  • mit Web-Technologien, z.B. HTML5, CSS3, JavaScript/ES6, jQuery, react oder mit anderen aktuellen Frontend- oder Backend Frameworks
  • in zwei oder mehr serverseitigen, höheren Programmiersprachen, z.B. Python, Ruby, und/oder Java
  • mit Bibliotheken zur graphischen Visualisierung von Daten und Karten, z.B. D3.js, deck.gl, Leaflet, OpenLayers
  • mit relationalen und NoSQL Datenbanken
  • mit Schnittstellenspezifikationen und dem Entwurf von Software-Architekturen
  • mit Datenformaten und -austauschprotokollen, wie JSON und REST, netCDF und OPeNDAP
  • mit Versions- und Buildtools, wie Git, npm, o.ä.
  • mit Linux-Servern, z.B. für die Installation, Administration, Monitoring von Softwareanwendungen

Startdatum: nächstmöglich
Befristung: 2 Jahre
Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD-Bund (Tarifgebiet Ost).
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche); Die Stelle ist grundsätzlich Teilzeit geeignet.
Ort: Potsdam Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem von spannenden Forschungsprojekten geprägten internationalen Arbeitsumfeld. Dem GFZ ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befindet sich eine Kindertagesstätte auf dem Forschungsgelände.

Das GFZ ist als Partner bei Geo.X (www.geo-x.net) hervorragend mit anderen Einrichtungen der Geowissenschaften in Potsdam und Berlin vernetzt. Diese europaweit größte regionale Bündelung geowissenschaftlicher Kompetenz bietet erstklassige Kooperations- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 7. Januar 2019.

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt.Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Buge unter +49 (0) 331-288-28787 gerne zur Verfügung.


Please apply via recruiter’s website.

Quote Reference: Helmholtz-15101942

Favorite