Postdoc (w/m) im Bereich Geoinformatik, Geostatistik, Umweltwissenschaften

Helmholtz-Zentrum Geesthacht Centre for Materials and Coastal Research (HZG) - HZG - Helmholtz Association

Geesthacht, Germany

Work group:

Institute of Coastal Research


Area of research:

Scientific / postdoctoral posts


Starting date:

1542931200


Job description:

Postdoc (w/m)
im Bereich Geoinformatik, Geostatistik, Umweltwissenschaften oder vergleichbar
Kennziffer: 2018/KB 8
Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht in Geesthacht bei Hamburg und in Teltow bei Berlin betreibt Material- und Küstenforschung. Nähere Informationen finden Sie unter www.hzg.de.

In unserem Institut für Küstenforschung/Biogeochemie im Küstenmeer, Bereich Marine bioanalytische Chemie, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet auf zunächst drei Jahre - einen PostDoc (w/m) oder eine Person (w/m) mit gleichwertiger Qualifikation im Bereich Geoinformatik, Geostatistik, Umweltwissenschaften oder vergleichbar.

Die Abteilung Marine Bioanalytische Chemie des Instituts für Küstenforschung/Biogeochemie im Küstenmeer, untersucht Problemstoffe, insbesondere Schwermetalle und Elementverbindungen, in der küstennahen und marinen Umwelt. Im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle sollen neue methodische Ansätze zur automatisierten Analyse und Qualitätssicherung sowie multivariaten statistischen Auswertung bzw. GIS-basierten Visualisierung der komplexen biogeochemischen Datensätze entwickelt und weiter ausgebaut werden die im Rahmen der laufenden Forschungsarbeiten anfallen.

Ihre Aufgaben:
- Entwicklung von neuen Werkzeugen zur automatisierten und zeitnahen Auswertung von unterschiedlichen anfallenden Messdaten (Nährstoffe, Schadstoffe, Isotope)
- Entwicklung der digitalen Schnittstelle zur institutsinternen Kampagnendatenbank (coastMap) in enger Zusammenarbeit mit den Arbeiten zum ?Helmholtz Coastal Data Center for Data, Information and Knowledge (HCDC)?
- Entwicklung von automatisierten Qualitätssicherungs-/Validierungskonzepten für die anfallenden Datentypen (Nährstoffe, Schadstoffe, Isotope), Sicherstellung der Rückführbarkeit der Daten in enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Chemikerinnen und Chemikern
- Entwicklung GIS-basierter Visualisierungstools, Implementierung von multivariaten statistischen Tools zur Auswertung der Daten/Mustererkennung/Mischungsrechnungen, etc., Erstellung von Isotopenlandschaften (Isoscapes)
- Anwendung der entwickelten Verfahren auf die Auswertung und Interpretation von komplexen multidimensionalen biogeochemischen Datensätzen im Kontext der laufenden Forschungsarbeiten
- Erstellung von Publikationen, Anträgen und Vorträgen in englischer und deutscher Sprache
- Präsentation von wissenschaftlichen Resultaten bei Tagungen, Workshops, Seminaren, etc.

Ihr Profil:
- abgeschlossenes Studium (Promotion erwünscht) der Fachrichtungen Geoinformatik, Geostatistik, Umweltwissenschaften oder vergleichbar
- Expertenwissen und mehrjährige Erfahrung mit wissenschaftlichen multivariaten Datenanalyse sowie Programmierkenntnisse, bevorzugt im Bereich Schnittstellenentwicklung
- grundlegendes Wissen der (Biogeo-)Chemie
- einschlägige Erfahrung im Umgang mit GIS-basierter Software (ArcGIS, QGIS etc.)
- sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
- sicherer Umgang mit Microsoft Office Softwarepaketen
- Kenntnisse von Datenbanktools und SQL sind von Vorteil
- Publikations- und Präsentationserfahrung (national u. international)
- Teamfähigkeit und Belastbarkeit, kreative Denkweise, Improvisationstalent, selbstständige zielorientierte, strukturierte Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit, hohes persönliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein
- Führerschein Klasse B

Weitere Auskünfte erteilt Dr. Daniel Pröfrock (daniel.pröfrock@hzg.de).

Wir bieten Ihnen:
- ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
- ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
- flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
- Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail an personal@hzg.de, die Sie bitte mit der Angabe der Kennziffer 2018/KB 8 bis zum 02.01.2019 sowie der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an uns senden


Please apply via recruiter’s website.

Quote Reference: Helmholtz-2018/KB 8

Favorite