Leiter (m/w) des Helmholtz Coastal Data Centers (HCDC) Fachrichtung Datenmanagement

Helmholtz-Center Geesthacht for Materials and Coastal Research - HZG - Helmholtz Association

Geesthacht, Germany

Work group:

Institute of Coastal Research


Area of research:

Executive posts


Starting date:

1540249200


Job description:

Leiter (m/w) des Helmholtz Coastal Data Centers (HCDC)
Fachrichtung Datenmanagement
Kennziffer: 2018/KB 7
Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht in Geesthacht bei Hamburg und in Teltow bei Berlin betreibt Material- und Küstenforschung. Nähere Informationen finden Sie unter www.hzg.de.

In unserem Institut für Küstenforschung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - vorerst auf drei Jahre befristet - einen Leiter (m/w) für die neu zu etablierende Abteilung für wissenschaftliches Datenmanagement.

Ihre Aufgaben:
- Leitung und Aufbau der neuen Abteilung für wissenschaftliches Datenmanagement am Institut für Küstenforschung
- wissenschaftliche und technische Gesamtkonzeption des Helmholtz Coastal Data Centers gemeinsam mit der wissenschaftlichen Leitung des Institutes für Küstenforschung
- strategische Planung im Bereich Forschungsdateninfrastrukturen, wie Aufbau der KüstenCloud, des Küstendaten Hubs
- Zusammenführung der existierenden Strukturen (COSYNA, coastMap, coastDat)
- Vertretung des Helmholtz-Zentrum Geesthacht in nationalen und internationalen Allianzen und Partnerschaften im Bereich Datenmanagement
- Personalmanagement, Ausbau und Zusammenlegung der personellen Kapazitäten

Ihr Profil:
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Informatik oder in vergleichbaren Fächern, eine einschlägige Promotion ist erwünscht
- mehrjährige erfolgreiche Führung von Arbeitsbereichen und Personalführung
- Expertenwissen und mehrjährige Erfahrung mit wissenschaftlichen Datenmanagement, -infrastrukturen, Informationssystemen, sowie Software-Entwicklung, Datenportalen, Cloud-Computing und Clustermanagement
- fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich von komplexen, vernetzten Forschungs- und Informationsinfrastrukturen auf nationaler wie internationaler Ebene
- gute Kenntnisse über Arbeitstechniken und Organisation einer wissenschaftlichen Forschungseinrichtung in einer Forschungsorganisation wären von Vorteil
- erfolgreiche Projektabschlüsse im Bereich Zusammenführung von heterogenen Datenstrukturen wären von Vorteil
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
- ausgeprägtes Interesse am Aufbau einer neuen Abteilung

Weitere Auskünfte erteilen Prof. Dr. Kay-Christian Emeis (kay.emeis@hzg.de) und Marcus Lange (marcus.lange@hzg.de)

Wir bieten Ihnen:
- ein internationales Umfeld mit etwa 900 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
- ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
- flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
- Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail an personal@hzg.de, die Sie bitte mit der Angabe der Kennziffer 2018/KB 7 bis zum 20.11.2018 an uns senden.


Please apply via recruiter’s website.

Quote Reference: Helmholtz-2018/KB 7

Favorite