German Cancer Research Center in the Helmholtz Association (DKFZ)

Gruppenleiter (m/w/d) der Nachwuchs-Klinischen Kooperationseinheit (KKE) – Gastrointestinale Onkologie und präklinische Modelle

German Cancer Research Center in the Helmholtz Association (DKFZ)

Heidelberg, Germany

Gruppenleiter (m/w/d) der Nachwuchs-Klinischen Kooperationseinheit (KKE) – Gastrointestinale Onkologie und präklinische Modelle
(Kennziffer 2020-0025)

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Im Rahmen des neu aufzubauenden „DKFZ-Hector Krebsinstituts an der Universitätsmedizin Mannheim“ wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Clinician Scientist als Gruppenleiter der Nachwuchs-Klinischen Kooperationseinheit (KKE) „Gastrointestinale Onkologie und präklinische Modelle“ gesucht. Das „DKFZ-Hector Krebsinstitut an der Universitätsmedizin Mannheim“ wird in enger Kooperation des DKFZ mit dem Universitätsklinikum Mannheim und der Medizinischen Fakultät Mannheim und der Universität Heidelberg aufgebaut. Diese langjährig angelegte Partnerschaft wird durch die Hector-Stiftung II unterstützt. Die Arbeitsgruppe soll einen Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der kliniknahen und translationalen gastrointestinalen Onkologie leisten. Dazu wird der Clinician Scientist seine klinische Tätigkeit (etwa 50%) und seine Forschung (etwa 50%) am DKFZ in enger Kooperation mit der II. Medizinischen Klinik (mit ihren Schwerpunkten Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie) der Universitätsmedizin Mannheim durchführen.

Ihre Aufgaben:

  • Klinische Tätigkeit in der onkologischen und Studienambulanz der II. Medizinischen Klinik an der Universitätsmedizin Mannheim
  • Enge Zusammenarbeit mit der Studienambulanz des DKFZ-Hector Krebsinstituts an der Universitätsmedizin Mannheim
  • Rekrutierung (und Betreuung) von Patienten mit Tumorerkrankungen, die für klinische Studien in der gastrointestinalen Onkologie in Frage kommen
  • Etablierung und molekulare Analyse von Organoiden bei Erstdiagnose und bei laufender onkologischer Therapie
  • Funktionelle Analysen dieser Organoide zur Vorhersage von Therapieansprechen und -resistenz
  • Patientenbezogene Auswertung und klinische Interpretation molekularer Informationen aus Hochdurchsatz-Analysen
  • Entwicklung translationaler Studienkonzepte auf der Basis von Ex-vivo-Modellen gastrointestinaler Tumore
  • Entwicklung neuer datenbasierter Analysemethoden (u. a. maschinelles Lernen)
  • Schreiben wissenschaftlicher Publikationen
  • Einwerben von Drittmitteln

Ihr Profil:
Wir suchen einen hochqualifizierten und in besonderem Maße motivierten Arzt in der Facharztweiterbildung oder mit abgeschlossener Facharztweiterbildung mit Schwerpunkt in der Gastroenterologie. Der Arzt sollte einen Bezug zum Schwerpunkt der Nachwuchs-KKE mit umfassender Erfahrung in der patientennahen und translationalen Forschung haben. Folgende Anforderungen sind erforderlich:

  • Ärztliche Approbation
  • Promotion
  • Wissenschaftliche Ausbildung nach der Promotion und Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten mit Schwerpunkt in der gastrointestinalen Onkologie
  • Teilnahme oder abgeschlossene Förderung durch ein Clinician Scientist Programm, bevorzugt mit einem Forschungsprojekt in der translationalen gastrointestinalen Onkologie
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von molekularbiologischen, zellbiologischen und biochemischen Experimenten, auch unter Einsatz von Hochdurchsatz-Technologien
  • Erfahrung in der Endoskopie und endoskopischer Probengewinnung
  • Erfahrung in der Etablierung und molekularen Analyse von Organoiden
  • Erfolgreiche Entwicklung und Etablierung von Studienkonzepten in der translationalen gastrointestinalen Onkologie
  • Eigene projektbezogene Publikationen (Originalarbeiten)
  • Erfahrung in der interdisziplinären Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen
  • Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit
  • Berufliche Vernetzung im klinischen und wissenschaftlichen Bereich
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Hohe Motivation und selbstverantwortliches Arbeiten

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet.

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Stefanie Höger, Telefon +49 173 1829898.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerber-Tool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Please apply via recruiter’s website.

Quote Reference: Kennziffer 2020-0025