Skip to main content

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/w/m) Klinik pädiatrische Endokri

Employer
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Location
Berlin (DE)
Salary
"-"
Closing date
8 Sep 2024

View more

Discipline
Biomedicine, Health Science
Job Type
Research Assistant
Employment - Hours
Full time
Duration
Fixed term
Qualification
Masters
Sector
Academia

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeu­tender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/w/m) Klinik pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Endokrinologie und Diabetologie, Kinder- und Jugendmedizin

Campus Virchow-Klinikum, Wedding

Kennziffer: 3163 | Beginn: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt | Arbeitszeit: Vollzeit | Dauer der Anstellung: Befristet auf 3 Jahre

Arbeiten an der Charité

An der Klinik für Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie der Charité-Universitätsmedizin Berlin (AG Kühnen) ist ab dem 01.06.2024 eine Postdoc-Stelle zu besetzen. Diese Stelle steht im Zusammenhang mit dem ERC Forschungsprojekt „E-VarEndo“. Der Schwerpunkt der Forschung unserer Gruppe liegt auf seltenen endokrinen und metabolischen Erkrankungen. Dabei ist insbesondere die epigenetische Regulation des Körpergewichts und der Einfluss von Schilddrüsenhormon auf die zerebrale Entwicklung von Interesse. Um den Einfluss genetischer und epigenetischer Varianten auf molekulare Signalwege zu analysieren, konzentriert sich die translationale Forschung unserer Gruppe auf humane experimentelle Modelle, die auf humanen embryonalen Stammzellen (hESC) und humanen induzierten pluripotenten Stammzellen (hiPSC) basieren.

Die Stelle im Überblick

Das Projekt befasst sich mit der epigenetischen Regulation des Körpergewichts und zielt darauf ab, verschiedene Ebenen der epigenetischen Regulation (DNA-Methylierung, Chromatinmarkierungen) und das Zusammenspiel zwischen genetischen und epigenetischen Varianten zu untersuchen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Identifizierung metastabiler Epiallele, ihrer Beziehung zu Transposons und dem Einfluss von Umwelteinflüssen (z. B. Modifikationen des C1-Metaboliten) auf die epigenetische Variabilität. Es werden Methylom- und Histonmodifikationsdaten (Histonmodifikationen (ChIP-seq, CUT&tag), ATAC seq, single-cell, spatial transcriptomics) generiert und untersucht, die aus Primärproben und aus Stammzell-basierten Modellsystemen stammen (hESC).

Zu den für das Projekt relevanten Kerntechniken gehören:

hESC-Kultur und -Differenzierung Gene editing Methylomanalyse Chromatinanalyse (CUT&Run / CUT&Tag) ATAC-Folge single-cell Analysen Mitarbeit in einem der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte und führender Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung Sie sind wissenschaftlich tätig: Nach § 110 (4), Satz 3 sieht das BerlHG für wissenschaftliche Mitarbeitende eine angemessene Zeit innerhalb der Arbeitszeit für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation vor  

Danach suchen wir

Wir suchen eine enthusiastische, talentierte und motivierte Person Kandidatinnen / Kandidaten mit experimenteller Erfahrung in der epigenetischen Forschung und starkem Interesse an der Arbeit mit stammzellbasierten Modellen werden zur Bewerbung ermutigt Kandidatinnen / Kandidaten sollten über einen Promotion in Zell- /Molekular- / Epigenetik- / Entwicklungs- / Stammzellbiologie oder ähnlichem verfügen und erfolgreiche wissenschaftliche Arbeiten vorweisen können. Erweiterte Kenntnisse in der Bioinformatik (single-cell Analysen) sind hilfreich Die Fähigkeit, in einer hochgradig kollaborativen Umgebung sowohl unabhängig als auch im Team zu arbeiten, ist von Bedeutung Die Kandidatin / der Kandidat sollte sich neben der wissenschaftlichen Arbeit auch an der Ausbildung und Betreuung junger Wissenschaftler:innen (z. B. Doktoranden) beteiligen Ausgezeichnete mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten in englischer Sprache sind wichtig  

Das bringt die Charité mit

Eine zukunftsorientierte, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung Umfangreiche kostenfreie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu speziellen Weiterqualifizierungen Vergünstigungen bei vielen Angeboten für Beschäftigte für die Bereiche Shopping, Reisen, Sport Durch unsere betriebliche Altersvorsorge sind unsere Mitarbeitenden im Alter zusätzlich abgesichert Die Charité ist seit 2007 zertifiziert als familiengerechte Hochschule und familiengerechtes Unternehmen  

Informationen zur Stelle

Entgeltgruppe E13 TVöD VKA-K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation, die jeweilige Erfahrungsstufe errechnet sich aus den geleisteten Berufsjahren. Das Jahresgehalt (brutto) ist für eine Vollzeitstelle ohne Jahressonderzahlung, Zulagen und Zusatzdiensten angegeben 30 Tage Urlaub sind bei uns Standard  

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

susanne.dessel@charite.de

Über unsere Online-Bewerbung können Sie sich bis zum 15.08.2024 schnell und unkompliziert bewerben.

Jetzt bewerben – https://charite.hrpuls.de/de/job-offer-list/bewerbung/Wissenschaftliche-Mitarbeiterin-Wissenschaftlicher-Mitarbeiter-d-w-m-Klinik-paediatrische-Endokrinologie-und-Diabetologie-DM.91.24-3163.html?utm_source=1365&utm_medium=banner&utm_campaign=3163

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Erfahren Sie mehr über die Charité – Universitätsmedizin Berlin als Ihren Arbeitgeber: jobs.charite.de

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN

trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig wird eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungs­positionen angestrebt und dies bei gleichwertiger Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten berücksichtigt. Ebenso ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Ein erweitertes Führungszeugnis ist vorzulegen. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

DATENSCHUTZHINWEIS: Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Get job alerts

Create a job alert and receive personalised job recommendations straight to your inbox.

Create alert