Skip to main content

This job has expired

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)

Employer
Technische Universität Dresden (TU Dresden)
Location
Dresden
Salary
E 13 TV-L
Closing date
12 Jul 2024

View more

Discipline
Life Science
Job Type
Researcher
Employment - Hours
Part time
Duration
Fixed term
Qualification
Masters
Sector
Academia

Job Details

Die Technische Universität Dresden (TUD) zählt als Exzellenzuniversität zu den leistungsstärksten Forschungseinrichtungen Deutschlands. 1828 gegründet, ist sie heute eine global bezogene, regional verankerte Spitzenuniversität, die innovative Beiträge zur Lösung weltweiter Herausforderungen leisten will. In Forschung und Lehre vereint sie Ingenieur- und Naturwissenschaften mit den Geistes- und Sozialwissenschaften und der Medizin. Diese bundesweit herausragende Vielfalt an Fächern ermöglicht der Universität, die Interdisziplinarität zu fördern und Wissenschaft in die Gesellschaft zu tragen. Die TUD versteht sich als moderne Arbeitgeberin und will allen Beschäftigten in Lehre, Forschung, Technik und Verwaltung attraktive Arbeitsbedingungen bieten und so auch ihre Potenziale fördern, entwickeln und einbinden. Die TUD steht für eine Universitätskultur, die geprägt ist von Weltoffenheit, Wertschätzung, Innovationsfreude und Partizipation. Sie begreift Diversität als kulturelle Selbstverständlichkeit und Qualitätskriterium einer Exzellenzuniversität. Entsprechend begrüßen wir alle Bewerber:innen, die sich mit ihrer Leistung und Persönlichkeit bei uns und mit uns für den Erfolg aller engagieren möchten.

An der Fakultät Psychologie, Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, ist an der Professur für Suchtforschung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

bis 26.08.2024 als Mutterschutzvertretung mit Option auf Verlängerung für die Dauer der Elternzeit bis voraussichtlich 30.09.2025, mit 50 % bis 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, zu besetzen.

Die Professur für Suchtforschung erforscht die Risikofaktoren und Mechanismen für die Entstehung psychischer Störungen mit dem Schwerpunkt auf Substanzkonsum, Zwangs- und Angststörungen. Das Ziel ist neuronale und behaviorale Phänotypen identifizieren, die diagnoseübergreifend mit Störungen und Symptomen zusammenhängen und Risikofaktoren repräsentieren. Die Professur nutzt die vielfältigen Methoden am Neuroimaging Center (3 Tesla MRT, MRT-kompatibles 64-Kanal EEG- und Peripherphysiologie-System, TMS-Gerät, Multicomputer-Lab zur Verhaltensmessung) und arbeitet eng mit der UFP–Universitätsambulanz und Forschungszentrum für Psychotherapie (UFP) der TU Dresden gGmbH zusammen.

Aufgaben: Durchführung von wiss. Tätigkeiten in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der klinischen Psychologie und Psychotherapie; Datenauswertung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen; Anleitung und Unterstützung von Studierenden und Promovierenden bei der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen; Unterstützung bei Drittmittelanträgen; Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen in der Klinischen Psychologie und Psychotherapie; Übernahme von Prüfungsaufgaben.

Voraussetzungen: wiss. Hochschulabschluss (Diplom/Master) in Psychologie; Interesse an klinisch-psychologischen und psychotherapeutischen Fragestellungen; sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Erfahrungen bzw. Promotion auf dem Gebiet der Psychologie oder Neurowissenschaften sowie eine begonnene oder abgeschlossene psychotherapeutische Ausbildung sind von Vorteil.

Fragen zur Ausschreibung senden Sie bitte an Tanja Endrass (tanja.endrass@tu-dresden.de).

Die TUD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet diese deshalb ausdrücklich um deren Bewerbung. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden diese oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben mit Forschungsinteressen, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 12.07.2024 (es gilt der Poststempel der Zentralen Poststelle bzw. der Zeitstempel auf dem E-Mail-Server der TUD) an: TU Dresden, Fakultät Psychologie, Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Professur für Suchtforschung, Frau Prof. Dr. Tanja Endraß, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TUD https://securemail.tu-dresden.de in einem PDF-Dokument an gilda.ender@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

Company

TU Dresden

Excellence – A matter close to our hearts

Excellence? Elitism? Opportunity or risk? The Excellence Programme, initially launched in 2005 by the German government has aroused passionate debate right from the start and still has the potential to polarise opinion.

TU Dresden (TUD) looks at it this way: excellence is all about performance and having the right attitude. For everyone here at TU Dresden – one of eleven Universities of Excellence in Germany since 2012 – it is also a matter very close to our hearts. Firstly because of the extra motivation and impetus generated, and secondly, because of the way we handle this role.

Our vision for the future can be summed up as follows: “Let us become one of the leading centres for research and teaching, with our own individual character and a special talent for networking, able to attract the best minds in Germany and from further afield.” After all, it is a well-known fact that excellence in research and teaching presupposes excellent conditions. Or, to put it figuratively, for excellent crop yields, you need the right soil and weather.

TU Dresden is a comprehensive university with 18 faculties and works in close collaboration with its top performers: three Clusters of Excellence, including the “Centre for Tactile Internet” (CeTI), the Cluster “Complexity and Topology in Quantum Matter” (ct.qmat) and the Cluster “Physics of Life” (PoL). The guiding principle here is that strong individual elements become even stronger when they work together.

The vision for the future takes this principle beyond the confines of the university: with the research network DRESDEN-concept (Dresden Research and Education Synergies for the Development of Excellence and Novelty), TU Dresden has been creating an alliance of research and cultural facilities in the city, an “excellent playground for excellent people”. This bond is unique in Germany and has evolved over many years. It is not necessary to create anything new here, as it is simply a matter of building further storeys on top of an already solid structure. The measures envisaged as part of the DRESDEN-concept contribute to the overall development of TU Dresden and form an integral part of the university strategy.

Excellence is understood and practised in Dresden as an opportunity for the entire university, and in this spirit, TU Dresden takes those measures that lead to excellence – by the university, for the university – in cooperation with colleagues here and all over the world. But at the same time neither elitist nor exclusive. TUD’s excellence comes from the heart – from and for our about 32,400 students, 600 professors and about 8,400 members of staff. In this way, excellence becomes the basis, the objective, the approach and the driving force. And that’s why being a top performer can also be so rewarding and enjoyable.

Campus Image © Nils Eisfeld

Company info
Location
Dresden
01069 Dresden
DE

Get job alerts

Create a job alert and receive personalised job recommendations straight to your inbox.

Create alert